Nominierung als „Bester Film“ für den Kurzfilm „Glückskeks“

team-glueckskeks-auf-dem-roten-teppich

Glückskeks“ schaffte es von über 3.000 Einreichungen in die Top 44 der diesjährigen 99Fire-Films Awards auf der Berlinale und wurde dort außerdem als „Bester Film“ nominiert. Leonard Mink von Seehund Media war als Regisseur und Cutter in das Projekt involviert.

Wie im Wettbewerb gefordert, hatte das Team von der ersten Idee bis zum letzten Schnitt nur 99 Stunden Zeit. Leonard teilte sich die Regie mit Eduard Eisinger, der regelmäßig für Seehund Media als Cutter arbeitet. Der eingereichte Film kann auf der offiziellen Facebook-Seite des 99Fire-Films Award angeschaut werden.